Osteroda-Redlin

Geschichte auf der Spur

 

Stephanie Kammer, Simone Müller, Diana Golz, Ingrid Morawitz, Matthias Hensel, Fred Wepner, Dirk Laurig, Thomas Barth sowie die Einwohner von Osteroda und Redlin

 

Osteroda-Redlin besitzt Geschichte – kostbare Inventarien einer reich bestückten Schatzkammer. Sie beherbergt die ersten, hoffnungsvollen Siedler, die aus urwüchsigem Wald, lebenswerten Grund und Boden schaffen. Unter ihnen sind ritterliche Adlige, die einen herrschaftlichen Gutsbesitz bewirtschaften, die in Kriege ziehen, sich Kapellen bauen, die sich duellieren. Man trifft in dieser Schatzkammer auf fleißige Bauern, die unter Abgabelasten stöhnen, die Bier trinken und auch mal den Ziegenbock in den Gottesdienst schicken. Ihr Alltag kennt schlimme Schicksale: Epidemien, Kriegsverwüstungen, Hunger und Wetterkatastrophen. Brände wüten, sie kosten Menschenleben. Raub, Diebstahl, Verwahrlosung alles läuft parallel. Immer wieder blitzt Hoffnung auf. Schafzucht,  Weinanbau, Reitturniere, Maschinen, Elektrizität, LPG und MAS, fleißige Feuerwehrleute, Schulbetrieb, Wasserleitungsbau und Kinderfeste. 

Erstmals ausführlich: 

• Duell des adligen Rittergutsbesitzers von Panschmann • Osterodaer Zeit des Hitler-Widerständlers Gerd von Tresckow • Kriegsende • Zeitzeugenbericht zu Flucht und Vertreibung • Schicksal der verschwundenen Kapelle von Osteroda 

Überblick von der Ersterwähnung bis heute • Geschichte aller Höfe von Osteroda-Redlin •  neues Archivmaterial 

 

1. Auflage 2020 • Hardcover • 200 Seiten • zahlreiche Abbildungen • ISBN 978-3-940635-68-6

Osteroda-Redlin

25,00 €

  • 0,68 kg
  • verfügbar
  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1